Sonnenaktivität

08.12.2020 Sonnenfleck AR2790 ist explodiert.

Die UV-Strahlung der Fackel verursachte am 7. Dezember eine geringfügige Störung im Funkverkehr über Südamerika. Ein CME wurde in Richtung Erde geschleudert und wird uns am 9. oder 10. Dezember erreichen, die Auswirkungen werden minimal verlaufen.

28.11.2020 Sonnenfleck AR2786 steht der Erde gegenüber.

Die kommenden 48 Stunden sind entscheidend, ob der Sonnenflecken zerfällt oder explodiert, bei einer Explosion würde  ein Koronaler Massenauswurf die Erde treffen, wie heftig dieser ausfallen könnte, kann noch nicht gesagt werden.

GEOSTAT Alarm
X-Ray Flux
Kp Index
Aurora Alarm

 

 

 

 

Forscher warnen:
Sonnenstürme killen unsere Stromnetze, Funkwellen und Handys.
Das nächste Sonnenfleckenmaximum wird etwa 2023 erreicht
werden. Sonneneruptionen können aber auch während
einem Sonnenfleckenminimum auftreten, wenn auch eher selten.

 

Planetary K Index Grundstück

Um Polarlichter auch in unseren Breiten
(Paris-Zürich-Graz) sehen zu können,
müsste der Sonnensturm einen Wert um Kp-8
und einen von diesen Werten G4 R4 S4 erreichen.

Unmittelbar nach einer Sonneneruption
steigt der X-Ray Flux an.
Die Protonenteilchen können nach 8 Minuten
die Erde erreichen.

Wenn die CME die Erde erreicht,
steigt der Magnetometer an.
100 nT sind normal – ab 150 nT gibt es Sturm
und ab 200 nT ist mit heftigem Sonnensturm zu rechnen.

Sonne Livestream

Mit freundlicher Genehmigung von NASA SDO
und der AIA, EVE, und HMI – Wissenschaftler – Teams.

Sonneneruptionen
Zum Vergrößern Grafik anklicken.
Die letzten 72h LASCO C2

Quelle:SOHO/NASA

Zum Vergrößern Grafik anklicken.
LASCO C3
Quelle:SOHO/NASA

Einer der heftigsten geomagnetischen
Stürme der letzten 12 Jahre ist am
17. März 2015 ausgebrochen
und zeigte sogar in Österreich leichte Polarlichter.

Zum Vergrößern anklicken
Quelle: SDO/AIA

Solar Wind Speed

Quelle: ips.gov

Sehr Aussagekräftig ist die Bz Komponente.
Ab einem Bz Wert um -30 oder -40 ist auch in unseren
Breiten mit Nordlichter zu rechnen.
Aber aus einem schönen Naturschauspiel kann
schnell ein Problem werden.
Wird der Sonnensturm zu heftig,
kann es zu Störungen bei, Satelliten, Funk,
NAVI und Strom kommen.
Ja sogar zu totalem Stromausfall bis Wochen und Monaten.
Ohne Strom keine Kommunikation, keine Börsen,
keine Bankomaten, keine Pumpen.
Was ohne Pumpen in Atomkraftwerken geschehen kann,
hat uns Japan gezeigt.

 

Datenquellen:

NASA Website

n3kl.org