Die Sonne ist erwacht und feuert eine CME in Richtung Erde.

Das nächste Sonnenfleckenmaximum wird etwa 2023 erwartet und die ersten Zeichen hat die Sonne am 28. gegeben.

Das Foto zeigt Störungen am Satelliten durch Sonnenprotonen und es gab auch kurzzeitig Störungen im Funkverkehr.
Der Geomagnetische Sturm wird am 30. in den nachmittags und Nachtstunden erwartet.

Für Polarlichter in unseren Breiten wird der Geomagnetische Sturm zu schwach werden und es wird auch keinen Stromausfall dadurch geben.

Foto: SOHO/NASA

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

code