Kaltfront lässt es schon krachen!

Im Vorfeld der erwarteten Kaltfront haben sich schon erste Gewitter am Dreiländereck Oberösterreich, Salzburg und Bayern gebildet. Das Gewitter bewegt sich nur sehr langsam nordostwärts und bringt daher sehr große Regenmengen im lokalen Bereich.
Im Laufe des Tages werden die Gewitter immer mehr und die können große Regenmengen, Sturm und Hagel bringen. Es dürfte bis Samstagmorgen immer wieder zu heftige Gewitter kommen bis sich die Kalte und heiße Luft durchgemischt hat. Samstag und Sonntag hat sich dann die Kaltluft durchgesetzt und es wird großteiles ergiebig regnen, mit Schnee ist ab 1700 bis 2000 m zu rechnen.

Sturmwarnleuchten an den Seen beachten, es kann Leben retten!

Auf Bergwanderungen sollte man in den kommenden Tagen verzichten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code